Eine etwas andere Massage

Vielen ist sie noch völlig unbekannt, doch trotzdem wird sie in immer mehr Kosmetikstudios und Massagepraxen angeboten: Die Lasermassage. Diese besondere Art der Massage kommt in der Alternativmedizin zum Einsatz und verbindet Kosmetik mit Dermatologie und Orthopädie. Im kosmetischen Bereich findet die Lasermassage beispielsweise Anwendung  bei der Behandlung von Falten, Akne oder Narben, während sie im medizinischen Bereich bei der Behandlung von Sportverletzungen, Prellungen oder Zerrungen Verwendung findet. Viele Hals-Nasen-Ohren-Ärzte und Heilpraktiker sind ebenfalls überzeugt von Lasermassagen.

Massage mit dem Softlaser

Behandelt werden die Patienten bei dieser Art von Massage mit einem sogenannten Softlaser. Das spezielle Gerät arbeitet im roten bis nah-infraroten Spektralbereich und kann vor allem bei oberflächlichen Haut- und Gelenkentzündungen oder bei der Behandlung von Allergien wahre Wunder bewirken. Und das Beste: Die einfache und unkomplizierte Behandlung mit dem Softlaser hat keinerlei Nebenwirkungen.

Die Behandlung mit einem Softlaser ist völlig schmerzfrei und bietet zahlreiche Vorteile: Eine schnelle Zellregeneration wie auch Wundheilung und die entzündungshemmende und durchblutungsfördernde Wirkung sprechen für sich. Auch als zusätzliche und unterstützende Behandlungsmethode bei schon bestehenden Schmerztherapien kommt der Softlaser immer öfter zum Einsatz. In der Regel reichen bereits fünf Behandlungen im Abstand von wenigen Tagen aus, um den Gesundheitszustand des Patienten deutlich zu verbessern oder ihn sogar ganz zu heilen.

Umweltschonende Therapiemethoden

Die Lasergeräte sind in den meisten Fällen nicht mit Batterien Passau ausgestattet, sondern mit umweltschonenden Akkus, die leicht wieder aufzuladen sind und nicht entsorgt werden müssen. So können Sie nach jeder Behandlung sicher sein, dass die Umwelt weder durch die Laserstrahlen, noch durch anfallende Abfallprodukte des Gerätes Schaden nimmt.

Kategorien