Mit Biokosmetik Akzente setzen

Auch naturverbundene Damen wollen auf Kosmetik nicht komplett verzichten. Produkte aus der Biokosmetik jedenfalls erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Das liegt wohl einerseits am Herstellungsverfahren, bei dem normalerweise auf Tierversuche gänzlich verzichtet wird. Andererseits aber auch daran, dass diese Produkte überwiegend aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen, die auch von sensibler Haut gut vertragen wird.

Im Bereich Biokosmetik gibt es größtenteils dieselben Produkte wie in der industriellen Kosmetik auch. Dazu zählen beispielsweise Make Up, Abdeckstifte, Lippenbalsam und Cremes. Die meisten Menschen haben überwiegend gute Erfahrungen mit Bio Produkten gemacht. Diese sind meist schonend zur Haut und können selbst von Personen mit Allergieproblemen verwendet werden. Bei Deodorants und Parfum greifen dann doch einige auf die üblichen Produkte zurück, da der Duft einfach bevorzugt wird. Bei Cremes und Kosmetika allerdings hat sich der Gebrauch von Biokosmetik schon mehrfach bewährt. Erhältlich sind diese übers Internet, im Bioladen und teilweise sogar schon in gut sortierten Drogerien. Die Preise sind durchschnittlich höher als für vergleichbare Billigprodukte, liegen aber auch nicht höher als bei den Markenprodukten namhafter Hersteller.

Weniger ist oft mehr

Ein dezentes Make-Up kommt bei den meisten Menschen besser an, als wenn man mit Kajal, Lippenstift & Co sehr großzügig umgeht. Kosmetik ist nämlich dazu da, die natürliche Schönheit noch hervorzuheben und kleine Unebenheiten zu verdecken. Wer es übertreibt, erweckt dagegen eher den Eindruck, er sei in den Farbtopf gefallen, außerdem wird die Haut so schnell von Unreinheiten geplagt. Mit ein paar einfachen Handgriffen können einzelne Gesichtspartien etwas verschönert und so Akzente gesetzt werden. Es ist jedoch wichtig, das Make-Up vor dem Schlafengehen wieder vollständig zu entfernen, da die Haut sonst nicht atmen kann und in Folge dessen schnell Mitesser und Pickel auftreten.

Kategorien